Vollmond – Energien, Rituale und Übung

 

Alle Menschen, Tiere und die Natur sind beeinflusst von den Energien des Mondes und seiner verschiedenen Phasen. Denn insbesondere wir Menschen sind wasserbasierte Wesen und Wasser gehört zu den Elementen, die stark vom Mond beeinflusst werden. Ebbe und Flut zeigen auf eindrucksvolle Weise, wie kraftvoll der Einfluss des Mondes auf uns ist. Als sogenannte Wendephasen stellen Neu- und Vollmond eine nochmal erhöhte Bündelung der Energien dar.

Neumond unterstützt die Themen Neuanfang, Wachstum, Erneuerung, Wunschverstärkung
Vollmond sorgt für innere Stärke, Loslassen, Veränderungen, emotionale Reinigung.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Egal welches Thema heute für Dich das Wichtigste ist, es bedarf Deiner Entscheidung. Es gibt dafür den schönen englischen Begriff „Commitment“, der in unserer Sprache soviel bedeutet, wie: Ich verpflichte mich selbst. Es ist eine starke Vereinbarung mit Dir selber.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Mein Commitment:  
Ich entscheide mich, alles was mir nicht mehr dienlich ist gehen zu lassen. Danke für diese Erfahrungen, ich brauche sie nicht mehr.  Ich bin gut wie ich bin, ich muss nicht zuerst schlanker, reicher und schlauer werden. Ich kann mir jetzt erlauben, mich FÜR oder GEGEN das zu entscheiden, was mir nicht mehr dient oder mir nicht gut tut.
Übung:

Setze Dich an eine ruhige Stelle, von der aus Du den Vollmond sehen kannst. Vielleicht auf einen Stuhl oder auf den Boden, hab es bequem. Atme 3 mal tief durch die Nase in den Bauch ein und durch den Mund wieder aus. Stell Dir jetzt vor, wie Dein Rückgrat sich verlängert und in Mutter Erde Wurzeln schlägt. Verbinde Dich mit liebevoll mit ihr und fühle die Sicherheit und den Schutz, den sie Dir schenkt und wie großartig sie für uns sorgt.

Jetzt fühle, wie von oben das weiß-goldene Licht des Vollmondes über Deinen Kopf in Dich einfließt und sich im Körper langsam verteilt. Wenn Du einen Wunsch hast oder etwas, das Du gerne loslassen möchtest, visualisiere jetzt genau, wie Du es auf eines der kleinen weißen Blätter schreibst, die um Dich herumliegen. (Keine echten Zettel, nur in Deinem Kopf)

Schreibe zum Beispiel:

Situation X (Übergewicht, Geldsorgen…) belastet mich und ich lasse sie los, mit Hilfe der Vollmondenergie

Eigenschaft Y (meine Angst, meine Hoffnungslosigkeit..) hindert mich daran meine Ziele zu erreichen und ich lasse sie los, mit der Hilfe der Vollmondenergie

Person Z (Partner, mobbende Kollegen…) verletzen mich und ich lasse sie los, mit der Hilfe der Vollmondenergie

oder auch ganz allgemein

Ich lasse los, was mich daran hindert schlank zu sein

ich lasse los, was mich daran hindert erfolgreich zu sein

Entscheide Dich jetzt eindeutig und klar für die Bereitschaft das Aufgeschriebene wirklich los zu lassen.

Vor Dir auf dem Boden steht nun eine wundervolle goldene Schale, sie glänzt im Mondlicht. Lege den oder die Zettel hinein und sieh einfach zu, wie das Licht des Vollmondes immer stärker wird. Es flutet förmlich die Schüssel und Dich mit dem weiß-goldenen Licht der Transformation. Das Mondlicht dringt in jede Deiner Poren ein, es fließt in die Zehen und Fingerspitzen. Es umhüllt Deine Organe, bis jeder Millimeter in Dir leuchtet.

Das intensive Licht des Vollmondes nimmt Alles mit, was Du aus Deinem Körper und der goldenen Schale loslassen möchtest und es löst sich zusammen auf. Bis ein gereinigter Körper, Geist und eine leere goldene Schale zurückbleiben.

Atme tief durch und sag ein lautes kraftvolles DANKE an Dich für Deine Entscheidung und an den Vollmond für seine kraftvolle Energie.

Rituale
  1. Alles was Dir nicht mehr dienlich ist loslassen, abwaschen und im Abfluss verschwinden lassen. Das hört sich doch gut an, oder? Und lässt sich herrlich mit einem entspannenden Schaumbad verbinden. Wenn Du wie ich ein Dachfenster im Badezimmer hast, in das der Vollmond hereinscheint, ist das natürlich optimal. Zünde Dir Kerzen an, nimm Deinen Lieblingsbadezusatz und während Du Dich in die Wanne begibst, sage einen Satz, wie z.B.: ich reinige mich von alten Glaubenssätzen und sonstigen Dingen und Situationen, die mir nicht mehr gut tun oder dienlich sind!
  2. Setze oder lege Dich irgendwo einfach nur still auf den Boden ins Mondlicht (optimal wäre es draußen im Garten). Lasse Dich vom Mond bescheinen und spüre, wie das Mondlicht Deinen Körper erfüllt und das Negative herausspült. Auch barfuß auf der Erde/Wiese stehen verbindet und erdet uns.
  3. Schreibe einen Zettel mit 10 Dingen, die Du loslassen möchtest und lies Dir diese 10 Dinge laut vor, fühle sie. Dann verbrenne diesen zettel anschließend. Die Asche solltest Du in ein fließendes Gewässer geben. (Toilette geht auch)
  4. Lege all die Dinge, die Du energetisch aufladen möchtest in das Licht des Vollmondes. Das können Kristalle sein, Schmuck oder auch Dein Portemonnaie und die EC-Karte.

 

Heute bei mir – ein Vollmond Frühstück

Ich habe mich heute morgen für das 3. Ritual entschieden und meine Liste verbrannt. Ich hab mich heute morgen um 5 Uhr mit einer Tasse Kaffee und meinem schönen Notizbuch in meinen Sessel gekuschelt – der Vollmond schien dabei genau auf mich. Nach dem aufschreiben habe ich den Zettel auf dem Balkon im Mondlicht verbrannt. Ich nutze dafür immer eine schöne Keramikschale in Herzform, in die ich ein ausgebranntes Teelicht stelle für die Verbrennung. Die Asche nehme ich morgen mit in mein geliebtes Zeeland und übergebe sie dem Meer.

Danach habe ich für Euch diesen Beitrag geschrieben und die Übung konzipiert.

Hier noch eine schöne Musikempfehlung von mir:  MUSIK

Ich hoffe sehr,  Du findest die Zeit und Ruhe am heutigen Abend einen Raum für Dich und ein Ritual oder die Übung zu schaffen. Es wäre schön, wenn Du mir dazu ein Feedback schreibst, was Du Dir ausgesucht hast und wie es Dir ergangen ist. Vielleicht nutzt Du ja den Tag heute schon einmal für die Überlegung, was Du dringend loslassen möchtest.

Herzensgrüße

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.