Mondfinsternis und Blutmondin – welche Energien bringt das mit?

Diese Mondin der heutigen Nacht ist die 1. Vollmondin des Jahres und die erste nach der Wintersonnenwende. Und nicht nur das, es ist eine Blutmondin, gekoppelt mit einer Mondfinsternis – dieses Ereignis lädt mit seiner doppelten Energie gerade dazu ein, diese bestmöglich zu nutzen.

Ablauf:

Eintritt in Halbschatten 3.36 Uhr

Beginn der totalen Mondfinsternis 5.41 Uhr, maximale Finsternis 6.12 Uhr

Ende totale Mondfinsternis 6.12 Uhr

Die Vollmondin am 21.1.2019 hat eine besondere Energie, was Beziehungen angeht, insbesondere zu den Menschen die Dir nah sind und zu Dir selber. Sie gibt uns ein wenig das Gefühl der Verlorenheit und Melancholie, selbst wenn wir uns in Gesellschaft Anderer befinden. Sie bestärkt Dich darin, dass die Qualität Deiner Beziehungen wichtig ist, nicht die Quantität. Sie bringt die Frage mit: welchen Raum nimmst DU eigentlich in Deinem Leben ein?

Spannend ist heute Nacht auch die Energie von Uranus, der im Quadrat zu Sonne, Mondin und dem Merkur steht. Er ist ein wenig der „Verrückte“ unter den Planeten, der immer Ideen und Flausen mit sich bringt und gerne provoziert. Falls Du also innerhalb der nächsten Stunden den dringenden Wunsch nach Veränderung verspürst, beende nicht gleich Deine Beziehung oder ruf auch nicht sofort Deinen Chef an und kündige fristlos. Nimm es als Anregung zum Nachdenken und schlaf mindestens 1 Nacht darüber.

Was willst du wirklich?

Schreib dir auf, was du Dir zum Thema Beziehungen wünschst. Dann schau die Liste an und fange an zu fokussieren. Bei jedem Punkt frage Dich: Will ich das wirklich? Streiche konsequent zusammen, bis Du auf die Essenz kommst. Diese schreibst Du ordentlich auf einen Zettel. Dann entzündest Du Deine Kerze und sprichst:

  • Ich öffne mich für – (was auch immer auf deinem Zettel steht).
  • Ich heiße …. willkommen.
  • Ich bin bereit für …. .
  • Ich lade … ein.

Wiederhole das Ganze dreimal. Dann sprich: „So sei es, so sei es, so sei es.“ Und verbrenne den Zettel in der Flamme. Bedanke dich und lösche die Kerze.

Mit Mondenergie aufladen:

Das Vollmond-Licht vermehrt  Dinge und Energien. Somit besteht heute und morgen die Möglichkeit, diese Energie zu nutzen um Dinge die Dir gut tun oder aufladen sollen ins Mondlicht zu stellen. Das könnte z.B. Folgendes sein:

  • Steine, Kristalle auf dem Fensterbrett aufladen
  • Schmuck, den du häufig trägst mit frischer Energie versorgen
  • Kreditkarte, Sparbuch oder Geldbörse sich füllen lassen

Es gibt keine Grenzen. Was immer dir einfällt darf im Mondlicht aufgeladen und mit neuer Energie versorgt werde.

Ich räuchere zusätzlich noch mit Salbei, das bringt gute Energie.

Mondlicht empfangen:

Wir können nicht nur Dinge, sondern auch uns vom Vollmond aufladen lassen und gut empfangen. Am besten gelingt das im Freien und im Mondlicht. Suche dir einen ungestörten Ort, bei mir ist das der Boden meines Schlafzimmers, dort scheint der Mont direkt herein. Wenn Du keine derartige Möglichkeit hast, schaue dir den Mond intensiv an, bevor Du Deinen Platz einnimmst.

Atme dreimal tief ein und aus. Dann sprich Dein Anliegen, für das Du Dich öffnen möchtest laut aus. Zum Beispiel: Ich möchte mich für eine Partnerschaft öffnen. Ich möchte mich für einen neuen Job öffnen. Danach fokussiere Deinen Geist auf den Vollmond und dessen Energie. Atme 13-mal tief ein und aus und sage innerlich: ich öffne mich für diese Energie. Nimm wahr, was sich Dir zeigt in irgendeiner Form, durch Bilder, Wörter usw. Nicht bewerten, einfach nur zur Kenntnis nehmen. Danach DANKE sagen!

Viel Freude mit diesem spannenden visuellen und sehr energetischen Himmels-Spektakel!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.